#1 Buschwindröschen von Heliane 28.11.2020 14:34

avatar

Buschwindröschen

Ich fand es einst am Wegesrand,
im winddurchtosten Küstenland
und brach es früh im Tidenlicht.
Es welkte nicht, es stach mich nicht,

kam fleißig blühend mit nachhaus.
Hier wächst es gern, bringt manchen Strauß,
erfreut mich sommers Tag um Tag,
ich geb ihm winters, was es mag.

Es dankt mir stets und bleibt mir treu,
denn es erstrahlt im Frühling neu,
beschenkt mit zarter Blütenpracht,
verströmt den Seeduft Tag und Nacht.

© 26.11.2018

Xobor Ein eigenes Forum erstellen